Potenziale der Digitalisierung von Prävention bis Nachsorge nutzen

Die Initiative

Die Initiative Gesundheit digital verfolgt einen einheitlichen Weg, um die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen voranzutreiben. Das Ziel der Initiative und der Think Tanks ist es, ganzheitliche Lösungsvorschläge im Bereich Digitalisierung des Gesundheitssystems aus Sicht der industriellen Gesundheitswirtschaft (iGW) zu erarbeiten. Der Fokus der Initiative liegt auf folgenden Aufgaben:

  • Sie erarbeitet ganzheitliche Lösungsvorschläge für spezifische Probleme und Hürden der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen.
  • Sie dient ihren Mitgliedern, der Politik, der Gesellschaft und den Akteuren des Gesundheitswesens als branchenübergreifende Anlaufstelle, Informations- und Abstimmungsplattform für alle themenbezogenen Fragen der Digitalisierung.

Mitglieder Strategisches Board Ansprechpartner

Innovationen

Digitale Infrastrukturen des Gesundheitsmarktes

Unter digitalen Infrastrukturen ist die Vernetzung unterschiedlicher IT-Systeme innerhalb des Gesundheitsmarktes zu verstehen. Hiervon betroffen sind Arztpraxen, Apotheken, Krankenhäuser und Gesundheitsunternehmen, aber auch Systeme der Patienten. Die Vernetzung der Systeme erlaubt den Austausch von Informationen aus verschiedenen Quellen und ihre Verknüpfung miteinander. Möglich ist dabei auch die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet, die dann wiederum einen selbständigen Daten- und Informationsaustausch realisieren können.

weiterlesen

Bessere Patientenversorgung durch mehr Daten

Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass Abläufe, Services, Therapien und Behandlungsangebote schneller, bequemer und effizienter werden. Von dieser Entwicklung können Patienten stark profitieren. So verbindet beispielsweise Roche individuelle Tumorprofile mit Big Data, während Asthmatiker durch ein spezielles Messgerät von Bosch mehr über ihre Krankheit lernen können.

weiterlesen

Statements

Dr. Bernd Montag, CEO bei Siemens Healthcare GmbH

„Digitale Gesundheitsdaten, ganzheitliche, integrierte Diagnostik- und Therapieansätze und die Vernetzung aller Akteure ermöglichen eine effizientere und verbesserte Versorgung des Patienten; Ziel muss es sein, die Möglichkeiten die Eigenverantwortung des Patienten für seine Gesundheit zu erweitern, sodass er zum ‚Manager‘ seiner Gesundheit wird.“

Marc Meier, Geschäftsführer bei Bosch Healthcare Solutions

„Das Internet der Dinge und die Digitalisierung verändern das Leben der Menschen. ‚Technik fürs Leben‘ heißt, im Gesundheitswesen die konkreten Möglichkeiten der Vernetzung von Produkten konsequent zu nutzen. Im übergreifenden Verbund über Branchen hinweg ergeben sich neue wertvolle Ideen, Partnerschaften und Standards. Diese können uns helfen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern.“